AMBULANTER PLEGEDIENST IM FÖRDERKREIS
WOHNEN ARBEIT FREIZEIT E. V.

Historie

Der Bereich „Ambulante Pflege“ wurde am 01.07.1997 als notwendige Ergänzung des Leistungsspektrums des Förderkreises gegründet und rundete die Angebotspalette sinnvoll ab. Wurden anfangs fast ausschließlich Personen aus dem Umfeld des Förderkreises betreut (psychiatrisch oder gerontopsychiatrisch erkrankte Menschen), haben sich mittlerweile die Kranken- und Pflegekassenleistungen auf den gesamten Bedarf des Kreises Gütersloh, auch im Bereich „Somatik“, ausgedehnt. Allerdings liegt der Schwerpunkt nach wie vor auf der Versorgung psychisch kranker Menschen.

Zur Zeit werden im Kreis Gütersloh (Stadtgebiet mit allen Ortsteilen; Rietberg-Neuenkirchen; Herzebrock-Clarholz; Rheda-Wiedenbrück) und in Enger/Spenge ca. 150 Klienten/Innen von mehr als 40 qualifizierten Kollegen/Innen versorgt.


Aktuelles

Wir sind Dienstleister und als solcher richten wir uns grundsätzlich nach den Wünschen und Bedürfnissen der Klienten/Innen und deren Angehörigen. In einem persönlichen Beratungsgespräch wird der individuelle Pflegebedarf erhoben, ein Finanzierungsplan erstellt und dann ein Pflegevertrag verbindlich vereinbart. Leistungsträger sind in der Regel die Kranken- bzw. Pflegekassen oder die Sozialhilfeträger. Darüber hinaus können bei Bedarf auch weitere Leistungen in Anspruch genommen werden.
  • Wohnen
  • Arbeit/Tagesstrukturierung
  • Freizeit
Hilfe zu vermitteln. Dabei kooperieren wir eng mit dem Wohnbüro und den Tagesstätten im Förderkreis. Als Pflegeteam verfügen wir über besondere und langjährige Erfahrung im Umgang mit psychisch Kranken und speziell dementiell erkrankten Menschen. Angehörige finden in uns den Ansprechpartner, der sie in ihrer außerordentlichen Situation professionell unterstützen und emotional entlasten kann. Bei Bedarf ist auch die Vermittlung sozialarbeiterischer Hilfe möglich sowie die Eingliederung in Beschäftigungs- und/oder Therapieprogramme. Der ambulante Dienst des Förderkreises Wohnen Arbeit Freizeit e. V. versorgt Menschen in deren eigener Häuslichkeit. Das kann eine Miet- oder Eigentumswohnung sein, ein eigenes Haus oder eine betreute Wohngemeinschaft, wo die Klienten den Status eines normalen Mieters haben. Wir betreuen ältere und jüngere Menschen in verschiedenen Hausgemeinschaften, sowohl niedrigschwellig als auch mit hoher Versorgungsdichte, bei Bedarf auch 24 Stunden. Dieses mittlerweile als Wohnform der Zukunft anerkannte Modell ist in dieser Region von uns mitinitiiert und vorangetrieben worden. Für Senioren/Innen sichert „Gemeinsames Wohnen“ mit individueller Betreuung relative Selbstständigkeit und verhindert eine Heimaufnahme.


Vernetzung


Der PflegeDienst ist zum Einen gut vernetzt mit den verschiedenen Leistungsangeboten des Förderkreises (Tagesstätten; Ergotherapie; Wohnbetreuung; Zuverdienstfirmen), zum Anderen fester und unverzichtbarer Bestandteil der Gütersloher psychiatrischer Versorgungsstruktur. Des Weiteren sind wir Gründungsmitglied des „Netzwerkes zur ambulanten Patientenversorgung für den Kreis Gütersloh“ und versorgen mit anderen Pflegediensten die nach kürzeren Liegezeiten früher entlassenen und nachzuversorgenden Patienten.


Leistungen


•  Pflege nach Pflegeversicherung (SGB XI)
•  Alle Behandlungspflegen (SGB V)
•  Psychiatrische Pflege (SGB V)
•  Hauswirtschaftliche Versorgung
•  Fahrdienst
•  Private Leistungen
•  24 Std. Bereitschaft
•  Beratungsbesuch nach § 37.3


Perspektiven


Seit dem 01.10.2005 ist ein bewährtes Pflegeteam des Förderkreises im Kreis Herford (Enger/Spenge) tätig und versorgt dort eine beachtliche Zahl von Klienten/Innen mit einem umfassenden Leistungsangebot. Geplant ist dort eine Tagesbetreuung für gerontopsychiatrisch erkrankte Menschen und der Aufbau von betreuten Wohngemeinschaften. In Gütersloh ist eine rundum betreute Hausgemeinschaft für demenzerkrankte Mitbürger/Innen geplant und soll in diesem Jahr der Öffentlichkeit vorgestellt werden.


Ansprechpartner


Leitung
Uli Marquardt

Ambulanter Pflegedienst

Leitung
Reinhard Held

Ambulanter Pflegedienst
für Spenge



Und so finden Sie uns


Ambulanter Pflegedienst im Förderkreis
Wohnen Arbeit Freizeit e. V.
Bismarckstrasse 4
33330 Gütersloh

Tel.: 05241 / 90 32 - 24
Fax: 05241 / 9032 -30
E-Mail: Foerderkreis-WAF@t-online.de


 Drucken
Letzte Änderung: August 2007 - www.kunststudio-tigges.de